Photo: Thomas Meadowcroft © Nicolas Masson

Die Kinder über dem Informationsmeer

Kaleidoskop ist am 20. November 2019 zu Gast im Konzerthaus Berlin und präsentiert dort gemeinsam mit dem Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin ein Konzert u.a. mit dem neuen Werk „Die Kinder über dem Informationsmeer“ von Thomas Meadowcroft. mehr 

Photo: Nobodaddy is perfect

Video-Teaser: Nobodaddy is perfect

mehr 

Photo: Nobodaddy is perfect © Markus Zucker

Premiere am 9. Juli: Nobodaddy is perfect

Nächste Woche ist es soweit! „Nobodaddy is perfect“ feiert am 9. Juli Premiere im Radialsystem. Karten für die Premiere und die weiteren Vorstellungen am 10. Juli sind im Ticketshop des Radialsystem erhältlich! mehr 

Photo: Kaleidoskop vs D'Est

Howling Wolf: Kaleidoskop vs D’Est

Im Rahmen von „Howling Wolf: Festival für Film-Musik-Performance“ lädt das Wolf Kino über 8 Wochen im Zeitraum Juni und Juli 2019 Musiker*innen ein, sich mit unterschiedlichsten Formen filmischer Erzählung, vom Stummfilm bis hin zum zeitgenössischen Experimentalfilm, auseinanderzusetzen. Je eine Woche lang werden die Musiker*innen ihren spezifischen Zugang zur Thematik und Emotionalität der Filme erkunden und an einem eigenen musikalisch-performativen Konzept arbeiten. Dabei geht es nicht um die Komposition bzw. Produktion von Musik für Film, sondern darum, zu untersuchen, was mit Musik und Klang in Bezug zu Film möglich ist. Den Prozess, die Auseinandersetzung und Annäherung von Film und Musik, kann das Publikum in öffentlichen Proben ebenso verfolgen, wie sich den abschließenden performativen Aufführungen hingeben. Ausgehend von Chantal Akermans „D'Est“ (Von Osten, B 1993, 107 Min.), einem Film, der sich jeder Kategorisierung entzieht, wird das Solistenensemble Kaleidoskop seine musikalische Inszenierung entwickeln. mehr 

Photo: Ernstalbrecht Stiebler © Barbara Fahle

Ernstalbrecht Stiebler – Zwischen den Tönen

Diese Woche erscheint bei der Edition Telemark die Doppel-LP „Zwischen den Tönen“ von Ernstalbrecht Stiebler. Kaleidoskop ist dort mit einer Aufnahme des Stücks „ortung“ vertreten, das Anfang 2018 in der Akadmie der Künste uraufgeführt wurde. Eine Präsentation der LP findet am Dienstag, den 26. März im KM28 in Berlin-Neukölln statt – unter anderem spielt dort Tilman Kanitz von Kaleidoskop ein neues Werk von Stiebler. mehr 

Aktuelle Meldungen

Photo: „Über den Fetischcharakter...“ © Christina Voigt

Doppelpack im April

Mit „Über den Fetischcharakter in der Musik und die Regression des Hörens“ und „Untitled“ präsentiert Kaleidoskop am 27. und 28. April ein Doppelprogramm im Radialsystem: Ein Musiktheater, das Verdi-Arien, italienische Schlager aus den 1960er-Jahren und eine Lesung vereint: Adornos kritischer Text ist Ausgangspunkt für einen diskursiven Abend, der Echos und Bedeutungen des Textes nachspürt und ihn gleichzeitig mit vielseitig-mehrspurige Ebenen übertönt – ein Melodram, in dem der berühmte Aufsatz über „E- und U-Musik“ selbst Musik zu werden scheint. In „Untitled“ widmen sich Yodfat Miron von Kaleidoskop und die Tänzerin und Choreographin Alix Eynaudi einer neuen Betrachtung des Verhältnisses von Körper und Musik und loten in einem Duett die Spannung von Harmonie und Abgrenzung aus – ein Experiment ins Offene. mehr 

Photo: Kolik © Ute Schendel

Deutschlandpremiere von Kolik

In Rainald Goetz' „Kolik“ als Musiktheaterprojekt von Jannik Giger, Leo Hofmann und Benjamin van Bebber spielt Kaleidoskop nach den gemeinsamen Auftritten bei „Der Opernwürfel“ erneut an der Seite von Sarah Maria Sun – Karten für die ersten Shows in Deutschland nach der Premiere in Basel sind über den Ticketshop des Radialsystem erhältlich. mehr 

Photo: Thomas Meadowcroft © Nicolas Masson

Misstöne im Netz

Kaleidoskop ist am 09. März 2019 zu Gast im BASF-Feierabendhaus in Ludwigshafen und präsentiert dort gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendchor Juventis Vocalis ein inszeniertes Konzert mit einer Uraufführung von Thomas Meadowcroft und Werken von Albinoni, Tenney Vivier und Volans. mehr 

Photo: RETURNING HOME

Boram Lie und Ludger Engels im Interview

Für die Radar-Reihe hat das Radialsystem Boram Lie, Cellistin und eine unserer künstlerischen Leiter*innen und den Regisseur Ludger Engels getroffen, um mit ihnen über die Verbindung von Monteverdi und koreanischen „Gagok“-Gesängen, starke Frauen und darüber, welche Rolle der Heimat in dem Stück „RETURNING HOME“ zukommt, zu sprechen. mehr 

Photo: RETURNING HOME

Tickets für RETURNING HOME jetzt erhältlich!

Ab sofort sind Tickets für die Vorstellungen von RETURNING HOME von Ludger Engels & Solistenensemble Kaleidoskop am 25., 26. und 27. Januar 2019 im Radialsystem erhältlich! mehr 

Photo: © Katya Abramkina

Wechsel in der künstlerischen Leitung

Wir haben uns gemeinsam entschieden, ab 2019 die Arbeit der künstlerischen Leitung in einem größeren Team fortzusetzen. Zukünftig werden Boram Lie, Clara Gervais und Volker Hormann als neues Leitungsteam die programmatische Linie von Kaleidoskop gestalten. Michael Rauter wird in künstlerisch beratender Funktion aktiv sein. mehr 

Photo: SERGE © Büro Bum Bum

Die Premiere naht!

Unsere neueste Produktion mit dem Regisseur Luigi De Angelis und der italienischen Compagnie Fanny & Alexander feiert am 17. November Premiere im Radialsystem und ist anschließend beim Romaeuropa Festival zu Gast. mehr 

BAM ! Here comes the Sun

In Berlin gibt es ein neues Festival – BAM, kurz für Berliner Festival für aktuelles Musiktheater. Kaleidoskop ist gleich mit zwei Performances dabei – Mit LORTZ von Georg Nussbaumer eröffnen wir zunächst am Donnerstag, den 20. September gemeinsam mit Sarah Maria Sun das BAM Festival – am 22. und 23. September zeigen wir dort unsere neue Produktion mit Georg […] mehr 

Photo: Blick in den Lichthof des Albertinums © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: Hans Christian Krass

Kaleidoskop im Albertinum Dresden

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und Kaleidoskop laden anlässlich der Schenkung der Sammlung Hoffmann an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zu einem besonderen Musikerlebnis ins Albertinum. Die Besucher*innen folgen Klängen und Performances und suchen sich wandelnd ihre eigenen Wege durch die Ausstellungshallen. Für die Dauer der Aufführung entstehen neue Assoziations- und Dialogräume – zeitgenössische und klassische Musik für Streichinstrumente trifft auf Kunstwerke der vergangenen zwei Jahrhunderte des Albertinum und die Gegenwartskunst der Sammlung Hoffmann. Die unerwarteten Klänge ermöglichen dem Publikum neue Sichten auf die Werke – so collagiert das Kaleidoskop Musik von Paul Dessau mit Franz Schubert oder kontrastiert Ludwig van Beethoven mit Iannis Xenakis. mehr 

Stellenausschreibung

Wir suchen eine*n Finanzadministrator*in und engagierte Persönlichkeit mit organisatorischen Fähigkeiten und Kenntnissen im Bereich Buchführung und der Bereitschaft, in einem kleinen Projektbetrieb eines Ensembles der Freien Szene mitzuarbeiten. mehr 

Photo: FORT DA I–III © Alice Z Jones

FORT DA I–III

Kaleidoskop goes romatic – und das gleich in Reihe! Also dann: keine Fragen stellen und spielen, spielen, spielen. Franz Schubert, Sebastian Claren, César Franck, Philip Glass, Giacinto Scelsi, Theodor W. Adorno und Guiseppe Verdi treffen in der Konzertreihe „FORT DA I–III“ auf Philipp Enders, copy & waste und Rashad Becker. Das RADIALSYSTEM V wird zum Spielplatz, auf dem gezischt, gestottert, gekratzt und in feinsten Streichersounds geschwelgt wird. Vor allem und in allem aber geht es um die Musik und ihre sinnliche, fragile, komplexe, berührende Weiterführung unserer Gedanken ins Unsagbare. mehr 

Photo: RETURNING HOME © Sebastian Mayer (Ausschnitt)

Kaleidoskop in Korea

Kaleidoskop ist mit zwei Programmen zu Gast beim Tongyeong International Music Festival in Südkorea. Das gemeinsam mit Ludger Engels entwickelte Musiktheater „RETURNING HOME“ nach Claudio Monteverdis „Il ritorno d’Ulisse in patria“ und koreanischem Gagok feiert am 30. März 2018 seine Premiere in der Tongyeong Concert Hall. Am 03. April präsentiert Kaleidoskop an gleicher Stelle das Konzertprogramm „Passages“ mit Werken u. a. von Christoph Herndler, Isang Yun und Francisco Guerrero-Marín. mehr 

Photo: Ernstalbrecht Stiebler © Barbara Fahle

CTM Festival mit Kaleidoskop

Zusammen mit Ernstalbrecht Stiebler hat Kaleidoskop das Konzertprogramm „inside/out entwickelt“ – am 4. Februar in der Akademie der Künste im Rahmen des CTM Festivals. Neben Uraufführungen von Ernstalbrecht Stiebler, Dieter Schnebel und Walter Zimmermann wird Rashad Becker zwei neue elektronische Stücke präsentieren. mehr 

Photo: Rashad Becker © Camille Blake

Rashad Becker bei „inside/out“

Der Berliner Musiker und Komponist Rashad Becker präseniert im Rahmen des Konzerts „inside/out“ am 04. Februar in der Akademie der Künste erstmalig seine neuen Stücke „Extension I nach E. S.“ und „gleichschaltung“. mehr